Rennradtour am 05.06.2021 - Waldhausen-Schnaitsee 120 km + 1.200 hm

Strecke: Palling - Heiligkreuz - Feichten - Engelsberg - Waldhausen - Auffahrt zur Aussichtsplattform Obernhof bei Schnaitsee (Fernsehturm) und höchstgelegener Punkt im Landkreis Traunstein - Schnaitsee - Rabenden - Seeon - Truchtlaching - Traunstein - Lauter - St. Leonhard - Petting

Teilnehmer: Hermann Gmeiner, Peter Kelm, Christian Leitenbacher, Florian Mühlbauer, Georg Schuhegger, Johann Schuhegger, Franz Stippel


MTB-Tour am 19.06.2021 - Eschelmoos - Langbauernalm 98 km + 1.575 hm

Strecke: Buchwinkeln - Hirschhalm - Hellmannsberg - Lauter - Traunstein - der Traun entlang nach Siegsdorf - Maria Eck - Bergen - Kohlstadt - Eschelmoos - Langbauernalm (Mittagspause) - Rückfahrt über Ruhpolding - Froschsee - Kessellift (Inzell) - Wagenau - Hammer - Riedl - Neukirchen - Achthal - Petting 

Teilnehmer: Anette und Hermann Gmeiner, Konrad Haunerdinger, Robert Haunerdinger, Bernhard Lanzinger, Christian Leitenbacher, Willi Mader, Christian Mayer, Herbert Meyer, Dietmar Mooslechner, Franz Stippel


Rennradtour am 03.07.2021 - Buchberg - Tannberg 129 km + 1.830 hm

Strecke: Frohnholzen - Laufen - Haunsberg - Obertrum - Buchberg - Tannberg - über Kleinköstendorf zum Wallersee - Henndorf - Elsenwang - Richtung Wiestalstausee - Hinterwinkel (Einkehr) - Elsbethen - Siezenheim - Mitterfelden - Golfplatz Weng - Schönram - Petting

Teilnehmer: Andreas Both, Hermann Gmeiner, Peter Kelm, Christian Leitenbacher, Sabine Mayer, Georg Schuhegger, Johann Schuhegger, Franz Stippel


MTB-Tour am 24.07.2021 - Starthaus "Streif" Kitzbühel 60 km + 1.270 hm

Strecke: Ab Erpfendorf entlang der Großache über St. Johann nach Kitzbühel. Auffahrt zum Hahnenkamm vorbei an der Seidelalm, dem Brückenschuss - Umfahrung des Steilhanges und an der Kante der Mausefalle hinauf zum Starthaus der "Streif". Hier konnten die letzten 100 Meter wegen der Steilheit nur schiebend bewältigt werden. Oben angekommen genossen wir den herrlichen Alpen-Rundumblick. Nach ausgiebiger Mittagspause führte uns die Abfahrt über die Fleckalm in Richtung Kirchberg hinab. Hier ging es dann weiter über Münichau, Oberndorf i. T. und St. Johann wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Teilnehmer: Bernhard Haunerdinger, Konrad Haunerdinger, Robert Haunerdinger, Bernhard Lanzinger, Christian Leitenbacher, Christian Mayer, Sabine Mayer, Herbert Stief, Franz Stippel


MTB-Tour am 07.08.2021 - Osterhornrunde 56 km + 1.800 hm

Wir starteten von Sommerau in Richtung Tauglboden. Vorbei am Gasthof Grundbichler ging es steil bergauf bis zur Bergalm. Nun erfolgte die Abfahrt nach Hintersee und weiter bis zum Talschluss und von dort über eine Forststrasse hinauf zur Genneralm (höchster Punkt der Tour). Einer langen Abfahrt nach Voglau folgte ein weiterer Anstieg in Richtung Seewaldsee. Hier machten wir nochmal Rast und rollten anschließend zurück nach Sommerau.

Teilnehmer: Cilli und Toni Butzhammer, Anette und Hermann Gmeiner, Bernhard Haunerdinger, Peter Kelm, Bernhard Lamminger, Bernhard Lanzinger, Christian Leitenbacher, Angela Mayer, Christian Mayer, Sabine Mayer, Franziska Schuhegger, Franz Stippel, Thomas Wolfgruber


Wendelsteinrundfahrt am 21.08.2021

Nach der "coronabedingten" Absage im letzten Jahr konnte dieses Jahr die Rundfahrt wieder stattfinden. Es nahmen 12 Mitglieder des Vereins daran teil. 7 Rennradler fuhren die 165 km-Strecke, 3 Mountainbiker die 115 km und 2  Biker die 50 km. Es war wieder eine sehr schöne Veranstaltung mit insgesamt ca. 1.600 Teilnehmern.


MTB-Ausflug vom 26.08. bis 29.08.2021 nach Toblach (Hochpustertal)

26.8.21 - Sillianer Hütte

Um 5:30 Uhr geht es in Petting los Richtung Kirchenwirt in Aufkirchen bei Toblach. Um 9:00 sind alle ohne unnötige Grenzkontrollen dort angekommen. Es wird nicht lange gefackelt, die Anmeldeformalitäten werden erledigt, man zieht sich um, die Räder werden klargemacht und schon starten wir zu unserer ersten Tour zur Sillianer Hütte. Zunächst rollen wir ca. 150 hm runter Richtung Innichen, dann geht es über den Sextener Weg gleich zur Sache. Am Anfang immer wieder auf und ab, aber die letzten 800 hm geht es durchgehend bergauf. Das letzte Stück von dem teilweise ziemlich anspruchsvollen Weg bezüglich Steilheit und Wegbeschaffenheit mussten die meisten schieben. Auf 2447m liegt dann endlich die Sillianer Hütte, die Brotzeit haben wir uns wirklich verdient. Anschließend fahren wir einen etwas steinigen Weg Richtung Sillian und von dort an der Drau entlang über Innichen zurück zu unserem Hotel. Was wäre eine Pettinger Tour ohne das obligatorische Abschlussbier auf dem Parkplatz? Unvollständig! Heute sind wir 55 km mit 1550 hm gefahren. Aufgrund der teilweise grobsteinigen Wegbeschaffenheit eine sehr fordernde Tour.

27.8.21 - Marchkinkele

Gestern Abend hat es dann noch geregnet, was uns im Hotel natürlich nicht gestört hat. Der Wetterbericht für heute ist gut und wir starten um 8:30 Uhr zum Marchkinkele. Der Weg zieht sich in angenehmer Steigung ca. 1400m hoch. Nachdem wir kurz die Aussicht von einem kleinen Vorberg genossen haben, gehen wir die letzten Meter zu Fuß auf das 2545m hohe Marchkinkele. Von dort haben wir einen sensationellen Rundumblick auf die Lienzer-Sextener Dolomiten  und in die Tauern , den wir trotz Kälte ausgiebig genießen. Anschließend geht es zum Teil über einen sogenannten "Tralalaweg" auf eine Forststraße und hinunter nach Winnebach. Leider finden wir dort kein Restaurant, sondern müssen noch 200 hm weiter hoch fahren, bis wir im Cafe Kati landen. Die Besitzerin hatte eigentlich nicht mehr mit Gästen gerechnet, hat uns aber trotzdem mit frisch gebackenen Buchteln und Getränken verwöhnt. Einige von uns zeigen ihre Qualitäten als Kellner. So können wir gestärkt zu unserem Parkplatzbier fahren, der Höhenweg dorthin führt uns nochmal die traumhafte Landschaft vor Augen. Heute sind es 57 km mit 2025 hm gewesen. Tolle aussichtsreiche Tour mit einem Platten direkt nach der Kaffeepause.

28.8.21 - Rotwandwiesenrunde

Es geht hinunter über Sexten, von dort hinauf zum Kreuzbergpass. Die Auffahrt über die Malga Nemes wird immer anspruchsvoller, so dass fast alle ab und an schieben müssen. Als wir den höchsten Punkt mit 2360m erreicht haben, fahren bzw. schieben wir einen Trail hinunter bis zu einer Forststraße und erreichen genau rechtzeitig vor einem Regenguss das Rifugio Rifretto auf 1897m. Nach unserer Brotzeit lacht die Sonne wieder und wir fahren über die Rotwandwiese zurück. Das beschert uns weitere anspruchsvolle Höhenmeter. Das Parkplatzbier ist aber nicht mehr weit! Wir fahren heute 70 km mit 2030 hm. Es war wieder mal eine sehr anstrengende, aber nichtsdestotrotz superschöne Tour. Auch ein Speichenriss wurde unterwegs kurzerhand repariert.

29.8.21 - Plätzwiese und Strudelkopf

Um 8:30 Uhr geht es über den Toblacher See Richtung Schluderbach. Auf dem Weg haben wir einen wundervollen Blick auf die Drei Zinnen. Kurz nach dem Dürrensee geht es über die alte Militärstraße zur Dürrensteinhütte 2040m auf der Plätzwiese. Die meisten von uns fahren oder schieben noch die letzten 200 hm hoch zum Strudelkopf, von wo aus man nochmals einen herrlichen Ausblick auf die Drei Zinnen hat. Auch der Blick auf den Monte Cristallo direkt von der Hütte aus ist wunderschön. Nachdem wir uns alle gestärkt haben, genießen wir die Abfahrt zum Brückele umgeben von der Hohen Gaisl,Seekogel und Dürrenstein. Über den Radweg gelangen wir nach Niederndorf, weiter nach Toblach und schlussendlich zum Parkplatz unseres Hotels. Es war eine tolle, genussvolle Abschlusstour mit 45 km und 1350 hm. Mit Hugo und den restlichen Bieren stoßen die Nichtfahrer auf die wunderschönen, unfallfreien, viel zu schnell vergangenen Tage an!

Resumee: -24 MTBiker gemischt Bio und E-Bike, voll harmonisch

-tolles Hotel mit super Essen, Wellnessbereich und Bar 😊

-Wetter meist sonnig, ab und zu etwas kalt, aber nie Regen beim Fahren

-fantastischer Gruppenzusammenhalt , typisch für den Radlverein Petting!

Teilnehmer: Cilli und Toni Butzhammer, Thomas Eder, Henning Engel, Josef Feil, Anette und Hermann Gmeiner, Konrad Haunerdinger, Bernhard Lanzinger, Christian Leitenbacher, Rosmarie Leitenbacher, Angela Mayer, Sabine Mayer, Herbert Meyer, Dietmar Mooslechner, Franz Neißl, Theresia Prechtl, Christa Reiter, Magdalena Roider, Franziska Schuhegger, Johann Schuhegger, Herbert Stief, Franz Stippel, Thomas Wolfgruber


MTB-Tour am 18.09.2021 - Jakobskreuz (Buchensteinwand) 57 km + 1.360 hm

Wir starteten um 9 Uhr in Lofer und radelten über den Waidringer Panoramaweg bis auf 1.230 Meter Höhe und nach steiler Abfahrt weiter zum Pillersee und nach Flecken. Hier begann der Anstieg zur 1.450 m hohen Buchensteinwand. Auf einer Länge von knapp 6 Kilometern mussten 600 Höhenmeter überwunden werden. Im Alpengasthof Buchensteinwand machten wir unsere Mittagspause und genossen die herrlichen Ausblicke. Die Abfahrt erfolgte auf dem gleichen Weg und ab Flecken ging es den Griesselbach entlang nach Waidring und zurück nach Lofer.

Teilnehmer: Cilli und Toni Butzhammer, Josef Feil, Alfons Gröbner, Konrad Haunerdinger, Bernhard Lanzinger, Christian Leitenbacher, Conny Schwangler, Rosmarie Leitenbacher, Christian Mayer, Sabine Mayer, Herbert Meyer, Dietmar Mooslechner, Franz Stippel


Bike & Hike-Tour am 02.10.2021 - Thoraualm und Thoraukopf 92 km + 1.550 hm (davon ca. 250 hm zu Fuß)

Strecke: Traunstein - Siegsdorf - Eisenärzt - Ruhpolding - Glockenschmiede - Thoraualm (Thoraukopf) - Ruhpolding - Froschsee - Inzell - Heutau - Neukirchen - Petting

Teilnehmer: Bernhard Berger, Toni Butzhammer, Josef Feil, Rosmarie Leitenbacher, Sabine Mayer, Herbert Meyer, Herbert Stief, Franz Stippel


Jahreshauptversammlung 2019 + 2020 und Saisonabschlußessen am 28.10.2021

Am Donnerstag, den 28.10.2021 fanden sich im Vereinsraum der Böllerschützen in Schönram 34 Mitglieder zur satzungsgemäß und "coronakonform" (3G} geladenen Hauptversammlung ein. Die Versammlung wurde dieses Mal für die letzten zwei Jahre einberufen, da 2020 wegen Corona keine Zusammenkunft stattfinden konnte!

Der 1. Vorsitzende begrüßt alle Anwesenden, lädt auf ein vom Verein organisiertes Essen ein und hält einen Rückblick auf die 2 vergangenen Jahre. 2019 konnten alle geplanten Touren stattfinden und es fanden insgesamt 17 Radltreffs mit durchschnittlich 19 Teilnehmern statt. So wie die traumhafte 4 Tages-MTB Tour nach Lienz, konnte auch die alljährliche Grillfeier mit 25 Personen durchgeführt werden. Es fanden auch noch einige Rennen statt,bei denen einige unserer Vereinsmitglieder gut abschnitten.
Im Jahr 2020 hatte uns die Coronapandemie einen Strich durch unsere Saisonplanung gemacht. Es konnten aber bis auf 2 Veranstaltungen alle durchgeführt werden. Die Saison startete etwas später (28.05.2020); es fanden insgesamt 15 Radltreffs mit durchschnittlich 17 Teilnehmern und auch der wunderschöne 4- tägige MTB Ausflug nach Großarl statt.
Christian Leitenbacher beendet den Rückblick mit dem Radlergruß "Kette rechts und links vorbei".
Kassiererin Sabine Mayer legt einen detaillierten Kassenbericht über die Geschäftsjahre 2019 und 2020 vor.
Rudi Mayr und Toni Resch bescheinigen als Revisionsprüfer eine tadellose Kassenführung. Per Handzeichen erfolgt eine einstimmige Entlastung der Kassiererin und der Vorstandschaft.
Schriftführerin Anette Gmeiner teilt mit, dass der Verein zum Jahresende 2020 135 Mitglieder hat, 39 weibliche und 96 männliche.
Da der Bürgermeister durch eine Terminüberschneidung verhindert ist, übernimmt Anton Resch die Neuwahl des Vorstandes. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder werden per Handzeichen einstimmig wiedergewählt; somit wird der alte Vorstand als der neue bestätigt.
Zu Abschluss wird erwähnt, dass noch Vereinstrikots auf Lager sind. Ein Wunsch wird geäußert, den Radl-Letzt auf der Stoißeralm offiziell in das Vereinsprogramm aufzunehmen. Nachdem keine weiteren Punkte vorliegen, wurde der offizielle Teil beendet und man blieb noch einige Zeit gemütlich zusammen.